Das Rückspiel bei den Bochum Miners versprach erneut ein sehr hartes Spiel zu werden. Die Bochumerinnen wollten Revanche für die erste Niederlage und wir mussten auf unseren Headcoach verzichten.

Es war zu erwarten, wenn der Tabellenführer auf den Tabellenzweiten trifft, dass das Spiel ein hartes werden würde. Beide Teams schenkten sich keinen Meter und die Spannung war auf beiden Seiten der Spielfeldes zu spüren. Gerade da die Führung das ein und andere Mal wechselte und jedem Team klar war: Hier darf man sich keinen Fehler leisten.

Am Ende ging es genauso knapp – mit 6 Punkten Unterschied – mit einem 14:20-Sieg für uns aus. Vielen Dank an die Bochum Miners für das faire Spiel!

Doch auch bei diesem Spiel gibt es etwas, worauf wir neben dem Sieg besonders stolz sind: Auf unsere „Offense-Julia“, die plötzlich vom Receiver-Coach zum Offense-Koordinator wurde und ihre Job mehr als gut machte – gerade bei so einem engen Spiel eine wirklich tolle Leistung, den kühlen Kopf zu behalten!
Danke, Julia!

Zudem stand das Spiel ganz im Zeichen eines gemeinsames Projekts mit den Saarland Ladycanes und dem Kampf gegen den Krebs – alle Einnahmen des Spiels und eine Spende der Cologne Ronin Ladies waren eine Selbstverständlichkeit! 

Fotos: Larissa Lüdtke